Image Hosted by ImageShack.us

* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



xyxI have seen the wrath of the land, as I wandered like a wolf among the sheep. I was a part of the wrath of the lamb, so I am a part of the wolf. Oh I am the wolf, oh I am the lamb, so I am (fuck) Satan and I'm (fuck) God. Call me now judas or call me insane, I am what I am, I'm just a men/man. Call me now judas or call me insane, I am what I am, I'm just a man. Fuck yeah, arrghh... I am a man.

* mehr
     Stuhl im Orbit
     Der mit dem Blubb
     Entstehung des Bierschiss-Tages
     Schwanzilokus und der Kaktusbaum
     Der Cleptrophobische Heinz
     Grimassen des Todes
     Aktuelles 2007
     Arbeitschaos
     MA Pics
     Metal Band Pics
     Schulchaos
     Freunde/Kumpel
     EMO? - Hahaha
     BILDA
     Beängstigendes
     Chat-Dialoge
     BlackMetal
     Sinnlose Fragen
     Abschaum
     100 Regeln

* Freunde
   
    zyrkhus

    - mehr Freunde

* Links
     Metalearth
     Kommunität
     Durchfallmann
     Filmtrailer
     Holy War
     Mittelalterradio
     geile scheiße (kurzfilme)
     Lyrics
     Der Bardenanus
     Mein zweites zu Hause
     TechWarrior
     Der Bananenmann
     Geilor unbeschreiblich
     Chat
     Oi69 jan
     Streuner Forum
     Black Metal Index
     Alles über Death Metal
     Denises Seite
     Pascals Forum
     Jackys Seite
     Annis Seite
     Scherrs Seite

* Letztes Feedback
   12.10.12 22:48
   
   12.10.12 22:48
   
   16.10.12 00:59
   
   22.10.12 04:12
   
   28.10.12 13:09
    http://www.feeder.k
   20.11.12 13:49
   




Ich finde solche Texte zum Kotzen. Solche Menschen nennen sich Experten und beschreiben jeden der diese Musik hört als Antichrist und Satanist und baldigen Amokläufer, wenn man ihn nicht rechtzeitig in die Anstalt steckt.
Solche Texte sollten von neutralen Personen geschrieben werden und nicht von irgendeinem Medienarsch, der sowieso nur die Absicht hat die Menschheit u Manipulieren und mit Lügen zu überfluten.
VERRECKT ALLE


"Black Metal ist eine Underground-Spielart des Heavy Metal, der schnellen, rüden Variante des Hard-Rock. Der Name geht zurück auf eine Platte der englischen Band Venom von 1982. Black-Metal-Texte verherrlichen Machotum, Gewalt und Satan. Seit 1990 erlebt Black-Metal eine Renaissance durch skandinavische Bands wie "Burzum", "Mayhem" oder "Impaled Nazarene". Sie propagierten auch als erste rechtsradikale Ideologie und offene Gewalt. In Deutschland ist die extreme Szene relativ klein. Doch auch hier gibt es Bands wie "Opferblut", die zugleich Luzifer und Hitler huldigen. Die Band bekennt sich zu Count Grishnackh und zu rassistischem Gedankengut. Eine Kassette der Gruppe heißt "Recreate Auschwitz" ("Macht Auschwitz wieder auf!"). Besonders in den neuen Bundesländern tauchen bei Black-Metal-Konzerten immer öfter Fans mit Hakenkreuzen auf den T-Shirts auf. Frank Nordhausen und Liane von Billerbeck schreiben: "Der Chef von Opferblut aus Wolfshagen im Harz, der sich "Leichenschrei" nennt, sagt: "Verbrechen ist der glorreiche Weg, Satan zu preisen ... Gute Idee, das Reich von all dem Abschaum zu säubern, der unser weißes und arisches Land mit seinem dreckigen Blut überflutet ... recreate Auschwitz!" Hier artikuliert sich eine kleine, gewaltbereite Subkultur, die nicht nur Brandanschläge auf Kirchen, sondern auch Morde verherrlicht. Die meist proletarischen Jugendlichen, die diesem Männlichkeitskult frönen und die ihre Ikonographie aus dem Tätowierstudio beziehen, erhoben Count Grishnackh (ein wegen Mordes verurteilter norwegischer Black-Metal-Sänger) ebenso zum Helden wie die drei Jugendlichen, die vor anderthalb Jahren im thüringischen Sondershausen einen Mitschüler umbrachten. Die Kassetten, die sie mit ihrer Black-Metal-Band Absurd aufnahmen, gelten im Underground inzwischen als Kultobjekte. Hellsturm, der Herausgeber des "Infernus" (eine Black-Metal Fanzeitschrift), ist der Bruder eines der Täter von Sondershausen." ("Die Woche" v. 30.09.94) "



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung